Locked Down

Forum » Plauderecke » Locked Down


Autor Beitrag 1 2 weiter
1 2 weiter

Steve

Forenbeiträge: 233


Nach oben
23.03.2021 09:42 Uhr
sind wir immer noch, mal wieder in Verlängerung. Das hätte ich vor 5 Monaten, als ich das erstmals dazu hier

https://www.stuttgartersingles.de/forum/posting/37989#37989

schrieb, nicht gedacht. Und nach wie vor kein Ende in Sicht. Als Alleinstehender gehe ich, wie viele andere, jetzt in das zweite in nicht geringen Teilen verlorene Lebensjahr. Damit meine ich ich nicht die schiere Existenz, daran mangelt es natürlich nicht, sondern richtiges leben / erleben, mich mit Menschen treffen, etwas unternehmen, reisen. Und zwar real. Virtuelle Dinge können reales Leben nicht substituieren.

Und nach dem Stand der katastrophalen Impfkampagne darf ich meinen runden Geburtstag diesen Sommer allenfalls mit zwei engen Verwandten auf dem Balkon feiern, statt die seit Jahren angedachte Rund-um-die-Welt-Reise zu unternehmen.

Die Frage ist dieselbe wie vor 5 Monaten: wir können (und müssen) überlegen, wie wir aus diesen Zeiten das Beste machen, optimistisch bleiben/werden, nach vorne sehen... Vielleicht gibt es ja inzwischen weitere Vorschläge, zusätzlich zu denen, die damals im alten Thread gemacht wurden?

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245


Happy70

Forenbeiträge: 67


Nach oben
24.03.2021 07:38 Uhr
Es gibt keine andere oder bessere Vorschläge wie vor 5 Monaten, es zerrt alles an unsere Nerven, jede Kleinigkeit was on den Medien an uns weitergegeben wird stellt uns immer wieder vor der selben Frage...Wann hört das auf?

Ich musste letztes Jahr auch auf meinem runden Geburtstagsfeier verzichten und hatte die Hoffnung dass es dieses Jahr besser werden würde und nein es wird leider alles hinaus geschoben auf unsere Kosten, wie lange soll das noch so weitergehen? Es stehen Existenzen auf dem Spiel, aber auch die Nerven aller Menschen.
Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt, also noch ein weiteres Mal ganz tief holen und versuchen das Beste daraus zu machen

Música

Forenbeiträge: 734


Nach oben
25.03.2021 23:23 Uhr
Liebe Happy70,

ABER: wie oft denn noch sollen wir ganz tief Luft holen? (Vorsicht: im Freien könnte das aufgrund der allgegenwärtig verseuchten Atemluft leicht gefährlich werden 😈 - Ironie aus...)
Seit Monaten wird uns vorgesäuselt 'noch ein bisschen durchhalten - nur noch ein bisschen - nur noch etwas die Zähne zusammen beißen' etc. etc. ... ich kann's und will es auch nicht mehr hören bzw. durchhalten... Ende Gelände...😖

Mit dem Geburtstag geht's mir ganz ähnlich, auch wenn's bei mir kein Runder war, aber demnächst werde ich erneut meinen Jahrestag im Lockdown verbringen... letztes Jahr war ich sogar in Quarantäne und musste zum PCR-Test.... hatte ebenfalls die Hoffnung, dass ich dieses Jahr vielleicht wieder den Tag in der Therme verbringen kann, vor allem, weil er auf einen Sonntag fällt... Kein Brunch mit Freunden oder nett ins Kino gehen ... NIENTE!!! 😡

SCHNAUZE VOLL, KEINEN BOCK MEHR 😫

P.S.: hatte bereits am 1.11. - das letzte Mal, dass ich mich offiziell mit ein paar StuSis im Café getroffen hatte - vorausgesagt, dass der 'Lockdown light' womöglich sich bis Ostern hinziehen könnte... sollte vielleicht Wahrsagerin werden... 🤔

Lebe deine eigene Melodie des Lebens und tanze nicht nach den Noten anderer, denn die können dich aus dem Takt bringen.


Soulman

Forenbeiträge: 438


Nach oben
26.03.2021 02:06 Uhr
Nehmen wir's mit Humor:
Wer kennt nicht 'Arkham Asylum' - dieses irre, nicht enden wollende schrille Gelächter...
Oder die elitäre Runde, die sich vor schallendem Gelächter krümmt - "...und dann habe ich ihnen gesagt, das ist nur eine einmalige kurze Ausnahmesituation...".

Vor 2020 galt: "Geschlossene Gesellschaft" - yeah ;-) ;-)
Seit 2020: "Corona" - geschlossene Gesellschaft

Happy70

Forenbeiträge: 67


Nach oben
26.03.2021 10:19 Uhr
Liebe Musica,

ich verstehe deinen Frust, auch mir geht es mit genauso, meine tollen Events mussten jedesmal verschoben werden, ich kann und möchte nichts mehr mit Inzidenz zahlen und neue Maßnahmen hören und lesen. Ich versuche nicht zu verstehen warum man sich nicht in einem Café verabreden kann jedoch beim Einkaufen schon, denn dann nervt mich die ganze Situation noch mehr.
Ich bin ja schon froh, dass man mittlerweile in Möbelhäuser kann, auch wenn es " unter Aufsicht" (Registrieren und mit Termin) geschieht, denn seit 4 Monaten bin ich umgezogen und darf jetzt meine Wohnung einrichten, das bestärkt meine Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen mit meiner neu gewonnen Bekannten, wozu du auch zählst.

Gib die Hoffnung nicht auf, ich wünsche uns allen mehr Geduld...

Bleibt gesund

Klaus-56

Forenbeiträge: 23


Nach oben
26.03.2021 22:17 Uhr
Corona dauert so lange es dauert.
Virologen haben die Exponential-Mechanik von Anfang an beschreiben und gewarnt. Ich habs ja auch zu gerne ignoriert.
Trotzdem ist es ein Unterschied ob man in Kleingrüppchen spazeren geht , bzw sich zum Kaffee einlädt - oder ignoranterweise Polonaiseorgien feiert und seine kindliche Starrköpfigkeit herausplärrt.
Ich bin froh wenigstens einige wenige Menschen im Freundeskreis zu haben , die sich nicht ganz verbittern lassen
sondern mit klarem Verstand ihre Möglichkeiten wahrnehmen. Man muss NICHT nach Malle reisen um sich mit Menschen auszutauschen.
Manchmal tun sich auch ganz neue Erfahrungswelten auf - sieh Nachbarschaftskonzertze oder Video-Konferenzen
Seid Fantasievoll - es dauert solange es dauert

Wolke8

Forenbeiträge: 57


Nach oben
27.03.2021 10:11 Uhr
👏 👏 👏

Aniina

Forenbeiträge: 41


Nach oben
27.03.2021 10:15 Uhr
Danke Klaus für Deinen Beitrag, der mir sehr aus dem Herzen spricht und sich wohltuend in Empathie und Verstand abhebt.

Rob59

Forenbeiträge: 18


Nach oben
27.03.2021 14:48 Uhr
Ich kann mich Klaus ebenfalls nur anschließen; auch ich kann nicht mehr alle Maßnahmen und Handlungsweisen unserer Verantwortlichen nachvollziehen. Auch ich vermisse das eine oder andere (sicher nicht das Einkaufen gehen). Über das Impfstoffdesaster muss man nicht mehr diskutieren. Aber das Virus verbreitet sich nicht durch unsere Politiker sondern durch die Menschen welche sich nicht an Regeln halten wollen, oder (leider) durch Tätigkeiten/Berufe die damit konfrontiert sind und angesteckt werden.
Mir ging es genauso!
Deshalb kurz für alle Besserwisser, Nörgler und Querulanten ...
Ich habe mir vor 3 Wochen das Virus (englische Variante) eingefangen. Es hat sich rasend schnell auf einer Baustelle in Stuttgart unter den dort Tätigen verbreitet. Innerhalb von 3 Tagen waren ca. 30 Leute infiziert und die haben alle nicht direkt aufeinander "geklebt"!
4 meiner Mitarbeiter hat es dort erwischt wodurch ich und noch 3 weitere Mitarbeiter infiziert wurden. Was für mich noch besonders schlimm war, und mich zusätzlich richtig belastet hat, war, dass ich, neben meiner Partnerin, auch noch unwissend ein befreundetes Paar, welches auf Besuch war, angesteckt habe.
Ich hatte über 40 Fieber, Husten, wahnsinnige Kopfschmerzen, Geschmacksverlust und und und, es ging mir schlicht und ergreifend richtig Sch... und musste auch kurzfristig ins Krankenhaus.
Was ich dort erlebt habe war beindruckend! Ich hatte es ja schon durch diverse StuSi-Freunde gehört welche im medizinischen Bereich arbeiten, aber es mit eigenen Augen zu sehen ... Wahnsinn. Was die Leute da für einen Aufwand und Anstrengungen treiben müssen um sich und andere zu schützen; unglaublich wie dort bis an die Belastungsgrenze gearbeitet wird.
Alle ... Partnerin, Freunde, Mitarbeiter haben/hatten keinen ganz leichten Verlauf sondern sind ebenfalls richtig "in den Seilen" gehängt und haben gekämpft, zum Glück musste keiner auf die Intensivstation. Über mögliche Spätfolgen mache ich mir im Moment mal keine Gedanken, erstmal schauen, dass ich wieder zur alten Leistungsfähigkeit komme.
Von daher halte ich jegliche Maßnahme bzw. Versuch das Virus unter Kontrolle zu halten für gerechtfertigt. Machen wir uns doch nichts vor, unser Leben wie wir es kannten wird es so nicht mehr geben! Wir können nur hoffen, dass so bald wie möglich genug Impfstoff zur Verfügung steht und sich bis dahin nicht noch weitere, noch gefährlichere, Mutationen auftauchen; wobei dann der Supergau wäre, dass die bekannten Impfstoffe dafür nicht wirken.
Also Fazit: Dass ich seit einem Jahr nicht "shoppen" gehen konnte kann ich problemlos verschmerzen, Essen gehen, ins Cafe sitzen, Tanzen gehen, wieder Events veranstalten oder daran teilnehmen, ja all das vermisse ich auch!! Aber!!! Auch wenn ich das im Moment nicht habe, bekomme ich weder Depressionen noch schlechte Laune, im Gegenteil, ich besinne mich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben ... Familie, Beziehung, Freunde, Gesundheit, Beruf, Lebensstandard usw. Wir können froh sein dass wir leben wo wir leben!!
Ich wünsche Euch allen, dass ihr gesund bleibt und wir uns alle in absehbarer Zeit mal wieder sehen.
Euer Rob

Steve

Forenbeiträge: 233


Nach oben
27.03.2021 21:37 Uhr
"ich besinne mich auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben ... Familie, Beziehung, Freunde, Gesundheit, Beruf, Lebensstandard usw."

Gut so. Würde ich auch gerne so halten, wirklich! Nur ist meine Familie in alle Winde verstreut, und da komme ich seit langem und auf unabsehbare Zeit aus nicht von mir zu verantwortenden Gründen nicht hin. Eine Beziehung habe ich leider nicht. Und die allermeisten meiner Freunde waren gemeinsame aus der langjährigen Beziehung, und weil ich danach weggezogen bin, ist davon halt auch kaum was übriggeblieben.

Gesundheit, Beruf und Lebenstandard passt alles, aber, wie du sicher verstehehn wirst: das ist alles nicht mal annähernd geeignet, den Mangel an Familie, Beziehung, Freunden zu kompensieren. Aber ich will nicht klagen, sondern, wie Eingangs geschrieben: überlegen, wie wir aus diesen Zeiten das Beste machen, optimistisch bleiben/werden, nach vorne sehen...

Wie auch immer, es ist schon heftig, was du über deine höchstpersönlichen Corona-Erfahrungen schreibst. Es freut mich, dass es dir und den Deinen (wieder) gut geht.

Hoffentlich bis bald mal wieder bei einem Event!

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245


Aniina

Forenbeiträge: 41


Nach oben
29.03.2021 10:11 Uhr
Rob, danke dass du das mit ums/mir teilst und mir damit wieder bewusst machst, dass ich bei Stusi doch richtig bin. Denn ich hab schon, im Hinblick auf das Gejammere über geplatzte sShopping träume

Aniina

Forenbeiträge: 41


Nach oben
29.03.2021 10:15 Uhr
Sorry.... Shoppingträume und fehlende Brunchmöglichkeiten, daran gezweifelt. Ich lebe alleine und auch ich bin ab und an zermürbt. Aber Gejammere zieht da nur weiter runter. ALSO nochmal :vielen Dank für deinen Beitrag, der uns sagt, warum wir das alles tun, wenn wir mal wieder zweifeln. Weiterhin gute Genesung

truckerkater

Forenbeiträge: 8


Nach oben
29.03.2021 23:18 Uhr
Es gibt viele Sprichwörter
- Traue keiner Statistik die du nicht selber gefälscht hast
- Aus den Augen aus dem Sinn
- Man kann eine Kuh melken, bis sie tot ist
Mal sehen welche Sprichwörter nach dieser "Pandemie" noch kenne bzw. es neu gibt?
Womit verdient man am meisten Geld, - mit der Angst und dem Tod.
Jede / Jeder der krank ist wünsche ich auf jeden Fall gute Besserung.
Die Stusis haben in den letzten Jahren auch einige liebe Menschen vor Corona an Krankheiten verloren (z.B. Bär, Heidi usw.). Aber ist das was unsere Politik gerade macht, noch für uns Bürger, Gesellschaft?
Wo ist da der Verstand?
Der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht. Mal sehen was am Ende von dem Lockdown noch da ist?
Die Einzelhändler, Gastronomen und Hoteliers waren 2020 so kreativ und haben gute Lösungen gehabt,
deshalb haben wir Stusis sobald es etwas bessere Bedingungen gibt wieder gute Ideen.
Hoffentlich ohne Denunzianten dann.
Bleibt gesund und auf schöne Events 2021

Steve

Forenbeiträge: 233


Nach oben
04.04.2021 12:31 Uhr
truckerkater (@truckerkater) hat geschrieben:
Hoffentlich ohne Denunzianten dann.
Das habe ich gerade erst gelesen, siehe Link unten. Man sieht auch daran, wie stark die Maßnahmen, die unter dem Mäntelchen "Corona" den Bürgern von den Verantwortlichen auferlegt werden, die Gesellschaft (noch weiter) spalten.

Man braucht wirklich kein Spinner zu sein, um sich inzwischen zu fragen, was hinter all dem der Sinn und das Ziel ist. Was die Denunzianten hier anbelangt, spare ich mir die Worte. Sie sind keine wert.

https://www.stuttgartersingles.de/event/17187

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245


Soulman

Forenbeiträge: 438


Nach oben
04.04.2021 15:17 Uhr
Der Bericht ist schlimm.
Mich wundert, daß die Polizei einem solchen Hinweis nachgeht...

...wo doch in Stuttgart ohne Abstandsregeln und ohne Maske demonstriert als auch Gegendemonstration zum neuen Schick gehören...

Zum Vergleich: Landfriedensbruch mit Sachbeschädigung wird nicht nachgegangen - im Gegenteil drohte mir eine Anzeige, weil ich die "Personen" bis zum Eintreffen der Beamten festsetzen wollte (nachdem ich Beamten #1 am Telefon danach fragte...
...aber echte "Bullen" erleiden ja selbiges...)

Happy70

Forenbeiträge: 67


Nach oben
07.04.2021 22:11 Uhr
Die Menschlichkeit und das Verständnis bleibt bei vielen auf der Strecke....

Im Moment

Werner S

Forenbeiträge: 29


Nach oben
11.04.2021 02:25 Uhr
Steve (@elwu) hat geschrieben:
Das habe ich gerade erst gelesen, siehe Link unten. Man sieht auch daran, wie stark die Maßnahmen, die unter dem Mäntelchen "Corona" den Bürgern von den Verantwortlichen auferlegt werden, die Gesellschaft (noch weiter) spalten
Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant. Wird ja August Heinrich Hoffmann von Fallersleben zugeschrieben.
Gibt es aber auch weit über 100 Jahre später. Leider.
Wie mir gesagt wurde sogar innerhalb unsolidarischer Freizeitcliquen, siehe hier.
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.salsa-treff-in-stuttgart-taenzer-kommen-sich-vor-der-staatsgalerie-zu-nahe.9a4067cd-f1a3-4e4b-ac66-28a9f80683cb.html

Die Zukunft war früher auch besser 😀


Klaus-56

Forenbeiträge: 23


Nach oben
14.04.2021 18:20 Uhr
Der größte Lump im ganzen Land ist NICHT der Denunziant. Es git weitaus größere
Siehe hierzu die Diskussion um Whistleblower. Mutige Leute die sich betrügerisches oder verantwortungsloses Handeln von "Großkopfeten" nicht gefallen lassen und es öffentlch machen
Musterbeispiel Julian Assaunge
Freilich: der anonyme Anruf bei der Obrigkeit ist keine Heldentat. Aber das gute Recht eines jeden.
Und nochmal: Auch ich habe keine Lust die Corona-Tragödie wegen eines doch recht großen Anteils starrköpfiger
unnötig in die Länge zu ziehen.


Moni1201

Forenbeiträge: 33


Nach oben
15.04.2021 19:40 Uhr
Was denn in die Länge ziehen? Wir machen das nun schon seit über einem Jahr mit, mal mit mehr oder weniger Erfolg, aber immer ohne eine Aussicht auf ein Ende...

Wolle60

Forenbeiträge: 1069


Nach oben
16.04.2021 18:42 Uhr
Moni1201 (@moni1201) hat geschrieben:
Was denn in die Länge ziehen? Wir machen das nun schon seit über einem Jahr mit, mal mit mehr oder weniger Erfolg, aber immer ohne eine Aussicht auf ein Ende...
Das ist so nicht richtig, man sollte sich gerade bei einer Pandemie nicht nur vor der eigenen Haustüre informieren sondern einen Blick hinter die Grenzen wagen.....

https://www.deutschlandfunk.de/corona-lockerungen-richtig-dass-israel-das-oeffentliche.720.de.html?dram:article_id=493709

Das könnte auch unsere Aussicht sein.....vorausgesetzt die Vernunft hält Einzug!

"Lieber PIZZA-HUT als Aluhut"


Wolke8

Forenbeiträge: 57


Nach oben
16.04.2021 20:41 Uhr
Und wer entscheidet, welche Infos wahr sind? Es ist ja noch nicht mal erwiesen, dass geimpfte safe sind. Und was soll vernünftig sein?

Klaus-56

Forenbeiträge: 23


Nach oben
16.04.2021 21:01 Uhr
Da musst du dich auf deine Kompetenz im Umgang mit Wissenschaft / Medien und Politik verlassen.
Allerdings muss man dazu bereit sein.
Ein Teil der Menschen geht allderdings (wohl mangels Vorkenntnissen) so vor:
Ich kenne keinen der Covid hatte (hat) . Also müssen die SchwerDenker mit ihrer Bahauptung doch recht haben, daß es keine Pandemie gibt !
Deshalb ein Dank an Rob59 , die von ihrer Erkrankung berichtet hat.
Also ich persönlich glaube den zahlreichen Berichten der Intensivmediziner und den mathematischen Modellen der Virologen. Leider liegen diese offensichtlich richtig. Man kann eine Pandemie nicht eindämmen wenn man nur ein bischen Konsequent ist. Break the wave - zero Covid !!!

Klaus-56

Forenbeiträge: 23


Nach oben
16.04.2021 21:11 Uhr
Noch ein Nachklapp:
Allerdings denke ich daß es keine erzwungenen Kontaktverbote geben müßte wenn sich jeder am Riemen reisen würde. AHA , regelmäßig testen und Impfen gehen wenn der Impfgott ruft. Die Möglichkeiten dazu sind jetzt vorhanden. Ich denke solange sollte man auch trotzdem Kontakte pflegen (vorsichtig und nur im kleinen Kreis)
und diese nicht vor die Hunde gehen lassen

Wolle60

Forenbeiträge: 1069


Nach oben
16.04.2021 21:46 Uhr
Ich empfehle , sich mal ernsthaft mit dem Thema Seuchen -> Impfen-> Wirkung zu befassen....ebenso med. Geschichte. Auch Infektionen ganzer Völker und das Fehlen medizinischer Hilfe bzw. schlichte Unkenntnis und deren Auswirkungen...von den spanischen Eroberern Amerikas bis in die Jetztzeit.
Auch die Themen: private Ängste, Egoismus, Unwissenheit, Meinungsfindung, Einflussnahme etc. sollten ernsthaft hinterfragt und geklärt werden.

"Lieber PIZZA-HUT als Aluhut"


Klaus-56

Forenbeiträge: 23


Nach oben
17.04.2021 09:54 Uhr
Was willst uns damit sagen ? - daß wirkeine Ahnung haben ??

Steve

Forenbeiträge: 233


Nach oben
17.04.2021 11:52 Uhr
Nicht wir sondern die Verantwortlichen in Politik und Verwaltung machen unendlich viel falsch - worunter dann die ganze Bevölkerung viel zu lange viel zu intensiv leiden muss. Nur eines von zahllosen Beispielen: der grüne Sozialminister Lucha hat seit Beginn der Impfstofflieferungen diese an jedes Kreisimpfzentrum gleichverteilen lassen. Es haben fünf bevölkerungsstarke Kreise zwei Impfzentren, andere aber haben nur eins – etwa der Rems-Murr-Kreis. Er erhält mit seinen 427 000 Einwohnern für sein Kreisimpfzentrum die gleiche Menge wie der Kreis Heidenheim mit 132 000. Tolle Leistung! Und was kann die Bevölkerung dafür?

Statt, wie es logisch, sinnvoll und richtig wäre und auch keine drei Sekunden Nachdenkens bedürfte, die Verteilung abhängig von der Zahl der Bewohner des Landkreises und ggf. auch der Altersstruktur zu machen. So etwas simples lernt man aber offenbar nicht im Masterstudium "Management im Sozial- und Gesundheitswesen" (übrigens hat auch dieses Fach -unter anderem- der durch die Talkshows tingelnde Katastrophenprediger Karl Lauterbach studiert).

Der Unsinn wird erst jetzt geändert, nach vier Monaten Impferei. Und ist nur eines von zahllosen Beispielen an offizieller Schlechtleistung. Nein, ich habe keine Geduld mehr mit diesen Leuten, kein Verständnis mehr für ihr Dauerversagen, von der EU Kommission über die Bundes- und Landesregierungen bis zu diversen Behörden.

Und obschon ich selbst kein Demo-Typ bin habe ich zunehmend mehr Verständnis für die Leute, die dagegen -und gegen die nun bevorstehende weitere Ermächtigung (eigene Formulierung von Merkel!) auf die Straße gehen. Nach den Bildern die ich sehe: 99% von denen sind völlig normale Menschen aus der bürgerlichen Mitte, keine Spinner vom linken, rechten oder sonstigen Rand. Ja, die Regeln sollten sie dennoch einhalten.

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245


Gabiurs

Forenbeiträge: 32


Nach oben
17.04.2021 12:21 Uhr
das seh ich mal nicht ganz so wie du steve.
diese woche war mal ein bericht über diese querdenker.
übrigens kann sich nun jeder ab 60 impfen lassen bzw einen termin dafür holen. immerhin.

aber was mich total nervt, ist dieses gekämpfe über den kanzlerposten, das ist ja beschämend, was da gerade abgeht. und jetzt bringt sich wieder dieser merz ins spiel, nur furchtbar.
ich wär dafür, dass ein anderer oder andere den posten bekommt, der oder die mehr an das wohl des volkes und des landes denkt und nicht nur an seine eigene karrierre.
ganz furchtbar find ich auch den lindner, da schalt ich mittlerweile immer direkt ab, den will ich nicht mehr hören.
erstmal dagegen , dann sieht man weiter.
vielleicht empfindet ihr ja ganz anders.

eigentlich steht heute putzen auf meiner todo liste, aber irgendwie krieg ich heute die kurve nicht.


Werner S

Forenbeiträge: 29


Nach oben
18.04.2021 03:44 Uhr
@ Steve
Volle Zustimmung, ohne jegliche Einschränkung. 👍👍👍
Noch etwas: Die Vielen, welche lediglich ein "Studium" in Laber"wissenschaft" vorweisen können, und jetzt in Entscheiderpositionen sind, die sind das Grundübel in unserer aktuellen Gesellschaft.

Die Zukunft war früher auch besser 😀


Klaus-56

Forenbeiträge: 23


Nach oben
18.04.2021 19:50 Uhr
Liebe Leute - macht mal halblang

Politik ist kein Geschäft von Übermenschen. Das sind Menschen wie du und ich. Vielleicht ein wenig engagierter und manchmal mit eine wenig mehr Geltungsbedürfnis. Darunter auch ein kleiner Teil der das Amt für ihre privaten Geschäfte odere ihre Karriere nutzen möchte.
Aber alle sind mir zehnmal lieber wie die auf mit Polonaise oder Ringelreihen herumtanzenden Idioten (Samstag Stuttgart Schloßplat) die eine faschistische NS-Diktatur nicht von einer Notsituation in einer SEHR liberalen Demokratie unterscheiden können. Sowas darf man nicht unwidersprochen durchgehen oder gar an die Macht kommen lassen.
Wer glaubt soviel schlauer zu sein wie der wissenschaftliche Mainstream dem sollte man den den Narrenspiegel
vors Gesicht halten und in die Grundschule zurückschicken.
Daß Politik und die von ihr kontrollierte Verwaltung Fehler begeht und gab es schon vor Corona.
Daß unser föderales System mit den vielen Enscheidungsträgern viele Widersprüche produziert kommt in so einer Ausnahmesituation freilich voll zum tragen. Wenn Lucha diese ungleiche Impfstoff-Verteilung wirklich zu verantworten hat sollte er nicht mehr gewählt werden. Er wurde aber grade wieder gewählt.
Viele der Corona-Massnahmen sind auch unter dem Aspekt der praktischen Durchsetzbarkeit zu betrachten.
Eine supergerechte und differenzierte Lastenverteilung wäre von der Verwaltung meist gar nicht kontrollierbar.
Deshalb der von den Epidemologen geforderte Hammer. Sperrstunde. Von den rechtlichen Hindernissen und widersprüchen sei hier mal nix erwähnt.
Ich glaube der Job von Regierungs- oder Verwaltungschefs ist momentan ultrakompliziert und oft nicht direkt nachvollziehbar. Wir wollen doch deshalb nicht die Demokratie oder den Föderalismus abschaffen
- ODER ???

Soulman

Forenbeiträge: 438


Nach oben
18.04.2021 21:02 Uhr
Demokratie abschaffen...

Ich hoffe, nicht.

(Schon mal bemerkt, wie viele - überraschenderweise aus ehemaligen Einwandererfamilien - positive Äußerungen über ein gewisses Regime parat haben???)

Aber ich habe das ungute Gefühl, daß dieses System gerade unter demokratischem Deckmantel selbst abgeschafft wird.
Streng genommen ist auch alles, was diese Polit- und Wissenschaftsprominenz von sich gibt immer eine ewige Rotationsbewegung, deren Widersprüchlichkeiten über alle Maßen frech sind.

(Vergleichbar mit Rauschmittelabhängigen)

Ich gestehe wohl ein, Politik mag ein undankbarer Job sein,
(es gibt noch andere Berufsfelder mit erhöhter Verantwortung, die ebenso im falschen Moment abgekanzelt werden - mit weniger Bezahlung)
und auch die richtigen Entscheidungen zu treffen nicht die leichteste Übung.

Jedoch benötigt Politik "Typen". Der letzte war Schröder.
Und da verstehe ich zumindest jene, die ich kenne und in "schwärmerischen Momente" verfallen: Hin und wieder ein klares "Nein" ist unabdingbar!

(Repeattaste: Seit Merkel befinden wir uns in Kriegsgleichen Zuständen.)

Die Probleme bestehen auch schon längere Zeit.
Diese Pandemie ist gerade nur auf dem Weg zur Spitze des Eisbergs... und die Pandemie / -bekämpfung wird noch am Gipfel enden.
[...]



Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Events Veranstaltungen ü30?
Liebe & Partnerschaft "Ein Mann der weiß, was er will"...was heißt das?
Verabreden zu Zweit Unkomplizierte und diskreter Sex
Feedback & Ideen wir lassen uns impfen