Sich Neu Verlieben ?= Ist Nicht wie das Erste mal!.

Forum » Liebe & Partnerschaft » Sich Neu Verlieben ?= Ist Nicht wie das Erste mal!.


Autor Beitrag 1 2 weiter
1 2 weiter
Sas77cha



Nach oben
04.11.2019 20:18 Uhr
Was kann schon Schwerer sein als das erste mal?. Ein neu Anfang?. Es gleich zu tun wie das leben zuvor ( Fehler auf,s Neue zu beginnen?. Oder die Ängste total missverstanden zu werden ?. Ohnehin Zweifel zu Beiden Seiten immer bestehen!.

sunsunny

Forenbeiträge: 2


Nach oben
06.11.2019 13:56 Uhr
Sich neu zu verlieben sollte nicht schwer sein.

Ein Neuanfang ja, ohne die alten Fehler, dafür vielleicht mit neuen oder anderen.

Die Ängste und die Zweifel nicht zu sehr in den Vordergrund kommen lassen und den/die Neue(n) nicht mit diesen zu verknüpfen...

das ist schwer und erfordert Stärke und Mut.

Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt und wer weiß was uns erwartet wenn wir unsere Komfortzone verlassen.
Sas77cha



Nach oben
08.11.2019 16:15 Uhr
Und bei Monogamie?. Finde das Frauen es Leichter haben Sich Neu zu Verbinden, oder es kommt ein nur so vor???.

neckarnixe

Forenbeiträge: 220


Nach oben
10.11.2019 12:26 Uhr
@Sas77cha - für Frauen ist es schwerer einen neuen Partner zu finden weil es lt.Statistik viel weniger Männer als Frauen gibt.

Und sich verlieben finde ich im "Alter" auch schwieriger weil einem doch die Spontanität und Sorglosigkeit der Jugend (ein bischen) abhanden gekommen ist. Vor allem wenn man schon einige schlechte Erfahrungen gemacht hat. Da haben sich evtl. Assoziationen im Hinterkopf festgesetzt dich man nicht greifen oder beeinflussen kann.
Sas77cha



Nach oben
10.11.2019 12:58 Uhr
Weniger Männer Stimmt, Richtige noch weniger, Frauen mehr , anscheinend zu viele Frauen die Enttäuscht sind und mittlerweile andere Vorstellungen haben was heut zu Tage noch zu erwarten ist,assoziieren uns mittlerweile immer mehr zum Einzelgänger.
I-bins



Nach oben
11.11.2019 15:25 Uhr
Ich sehe das wie die Nixe, und meiner Meinung nach sind es eher die Männer, die lieber zum Einzelgänger werden als sich nochmal umzugewöhnen. Man muss ja nur mal schauen, was auf den hier angebotenen Events so auftaucht: 75% Frauen und 25% Männer. Nicht nur deshalb sind die meisten Events für mich ziemlich uninteressant. Ich habe einen großen Freundeskreis, mit dem ich eh viel unterwegs bin.

Man macht sich immer viel zu viele Gedanken über Wenns und Abers, finde ich. Wie es wäre, wenn man sich verliebt, ob es einfach oder schwer ist... wenn der Blitz einschlägt, werden die meisten alle möglichen Bedenken sowieso beiseite schieben und sich einlassen. Und wer sich nicht einlassen will, hat den anderen nicht verdient

elwu

Forenbeiträge: 125


Nach oben
11.11.2019 16:19 Uhr
I-bins hat folgendes geschrieben:
meiner Meinung nach sind es eher die Männer, die lieber zum Einzelgänger werden als sich nochmal umzugewöhnen. Man muss ja nur mal schauen, was auf den hier angebotenen Events so auftaucht: 75% Frauen und 25% Männer.
Wie es wäre, wenn man sich verliebt, ob es einfach oder schwer ist... wenn der Blitz einschlägt, werden die meisten alle möglichen Bedenken sowieso beiseite schieben und sich einlassen.

Ein paar Mausklicks zeigen, dass rund 2650 Frauen, aber nur rund 600 Männer hier angemeldet (oder jedenfalls solche Profile angelegt) sind, immerhin der Faktor 4,4 (ein paar Fakes hin oder her). Daher ist auch ohne Vermutungen hinsichtlich geschlechtsspezifischer Einzelgängerneigungen erklärbar, dass fast immer mehr Frauen als Männer bei Events zu finden sind.

Wobei die Verteilung abhängig ist von der Art des Events. Beim Wandern sehe ich auch mal um die 50:50, was angesichts der erheblichen Unterzahl der Männer an der Grundgesamtheit der Plattformnutzer eigentlich erstaunlich ist.

Was den Blitzeinschlag anbelangt fürchte ich, dass die meisten Menschen unseres Alters aus diversen Gründen derart vorsichtig, vorbelastet, vorurteilsbehaftet sind, dass sie sich (wenngleich unbewusst) dagegen wehren, den zuzulassen, obschon sie kaum etwas mehr wünschen, als sich wieder zu verlieben und dass, wenn es denn so kommt, dies auf Gegenseitigkeit beruht...

/elwu

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245

I-bins



Nach oben
11.11.2019 19:48 Uhr
elwu hat folgendes geschrieben:

Ein paar Mausklicks zeigen... immerhin der Faktor 4,4... erklärbar, dass fast immer mehr Frauen als Männer bei Events zu finden sind.


Wer Augen im Kopf hat, muss weder recherchieren noch rechnen. Dass viel mehr Frauen als Männer aktiv suchen, und dass Frauen auch im Real Life weit aktiver sind als Männer, sieht auch ein Blinder. Egal, wo man sich befindet - Veranstaltungen, Kino, Oper, Museum, völligwoanders - man sieht Paare, Familien, Frauen. Bei IKEA sieht man ab und zu allein einkaufende Männer (die wahrscheinlich gerade die neue Bude billig einrichten, weil sie daheim rausgeflogen sind ).

Im Freundeskreis hatten wir neulich just dieses Thema. Fazit: im Irish Pub wurden freilaufende Männer gesehen, sowie in Kneipen mit Rockmusik. Ziemlich einseitig, solche Interessen
Sas77cha



Nach oben
11.11.2019 19:55 Uhr
Ha ha sehr Lustig, bin seit 2 Jahre alleine bin weder Billig eingerichtet noch Arm, und ausgezogen bin ich mit Nichts ist Richtig hab meine EX alles da gelassen sogar das Auto hab ich ihr gelassen. Und in die Kneipe geh ich Schon mal gar nicht, wer möchte schon da eine Frau mitnehmen die unterm Tisch liegt Reste Essen oder Wie?. Also echt, aber Tolle Aussage was so besprochen wird von euch Frauen große Klasse.
Sas77cha



Nach oben
11.11.2019 19:59 Uhr
Und Rausgeschmissen wurde ich auch nicht, gibt auch Normale Menschen die ein Anderes Schicksalhaftes Auseinander Leben hatten, nicht immer alles über ein Kamm scheren Bitte

Blickwinkel

Forenbeiträge: 100


Nach oben
11.11.2019 21:00 Uhr
I-bins hat folgendes geschrieben:
Ich sehe das wie die Nixe, und meiner Meinung nach sind es eher die Männer, die lieber zum Einzelgänger werden als sich nochmal umzugewöhnen.......

Vielleicht auch, weil sie keine Lust mehr darauf haben dauernd "umgeformt" werden zu wollen .

Oder um nicht alles erklären zu müssen was "Mann" (ggf. unbewußt) macht, oder was er (ggf. unbewußt) nicht macht.
Es mag womöglich auch daran liegen, dass es Typen (m/w) geben soll, die grundsätzlich auf den falschen Typ (w/m) stehen und daher förmlich enttäuscht werden müssen - immer und immer wieder.

Wenn die Guten nicht fechten, dann gewinnen die Schlechten.

Sas77cha



Nach oben
11.11.2019 21:13 Uhr
Stimmt
I-bins



Nach oben
11.11.2019 22:19 Uhr
Sascha nimmst du immer alles persönlich, was irgendwo geschrieben steht? Von dir haben wir natürlich nicht gesprochen, falls dich das beruhigt. Wir kennen dich gar nicht und nur, weil ich zwei Beispiele angeführt habe, schere ich noch lange nicht alles über einen Kamm.

Neuzugang, nicht jede Frau formt um. Erwachsene Frauen wünschen sich Männer, die bereits fertig sind und nicht noch erzogen werden müssen

elwu

Forenbeiträge: 125


Nach oben
12.11.2019 09:16 Uhr
I-bins hat folgendes geschrieben:
Wer Augen im Kopf hat ...
Wer Augen im Kopf hat, las dein(!) "... auf den hier angebotenen Events...", und wie es sich gehört, blieb ich in diesem Kontext. Da du den nun nachträglich auf die restliche Welt erweitern möchtest, werfe ich noch technische Berufe sowie die meisten 'großen' und viele 'kleine' Sportarten in den Ring, ob das die aktiven Sportler oder die Zuschauer anbelangt.

Will sagen: natürlich gibt es beiderseits gehäuftes wie reduziertes Auftreten, für die Suche wäre daher hilfreich, sich ab und an auf das jeweils andere Feld zu begeben, selbst wenn man dieses als 'einseitig' ansieht. Wo wir gerade davon schreiben, ich sehe eine Stuttgarter Oper (du hast ja Oper erwähnt), die für ihre sehr überschaubare Klientel für eine nachgerade groteske Summe -eine Milliarde €- an Steuergeldern saniert werden soll in der Tat als einseitig an und gehe da nicht hin, so hat halt jeder seine Präferenzen.

Deine Bemerkung über die Männer bei IKEA sagt mehr über dich als über diese, aber jede wie sie will *schulterzuck*

/elwu

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245


elwu

Forenbeiträge: 125


Nach oben
12.11.2019 13:23 Uhr
Neuzugang hat folgendes geschrieben:

Vielleicht auch, weil sie keine Lust mehr darauf haben dauernd "umgeformt" werden zu wollen
Du meinst das wohl nicht ganz unzutreffende Vorurteil, dass Männer wollen, dass ihre Frau so bleibt wie sie beim kennenlernen war, Frauen dagegen irgendwann anfangen, ihren Mann so umkrempeln zu wollen, dass er wird, wie sie ihn gerade gerne hätten?

/elwu

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245

I-bins



Nach oben
12.11.2019 15:27 Uhr
elwu hat folgendes geschrieben:
Wer Augen im Kopf hat, las dein(!) "... auf den hier angebotenen Events...", und wie es sich gehört, blieb ich in diesem Kontext. Da du den nun nachträglich auf die restliche Welt erweitern möchtest, werfe ich noch technische Berufe sowie die meisten 'großen' und viele 'kleine' Sportarten in den Ring, ob das die aktiven Sportler oder die Zuschauer anbelangt.



Jo, und gerade weil ich auf einigen Events war, andere von Weitem (hier auf der Liste) sehe, sehe ich auch, dass überall das Verhältnis nicht stimmt. Deshalb habe ich diesen Satz auch längst wieder gelöscht.

Ich verstehe nicht ganz, welchen Zusammenhang du bildest zwischen "zu viele Frauen, zu wenig Männer" und technischen Berufen

Die Aussage über Männer bei IKEA stammt übrigens von einem Freund, nicht von mir. Dass ich die hier wiederholt habe, sagt über mich aus, dass ich sie witzig finde, mehr nicht
I-bins



Nach oben
12.11.2019 15:29 Uhr
Deine Meinung zur Oper kann ich nicht teilen. Das Publikum mag im Verhältnis klein sein, aber es ist m. M. wichtig, dass es kulturelle Angebote gibt. Kunst, wie blöd sie einem auch vorkommen mag (und es gibt echt viel Hurz und Quatsch auf dem Markt) hat absolut eine Daseinsberechtigung. Aber damit sind wir off topic, deshalb schreib ich dazu nix mehr.

elwu

Forenbeiträge: 125


Nach oben
12.11.2019 16:17 Uhr
I-bins hat folgendes geschrieben:
Deine Meinung zur Oper kann ich nicht teilen. Das Publikum mag im Verhältnis klein sein, aber es ist m. M. wichtig, dass es kulturelle Angebote gibt. Kunst, wie blöd sie einem auch vorkommen mag (und es gibt echt viel Hurz und Quatsch auf dem Markt) hat absolut eine Daseinsberechtigung. Aber damit sind wir off topic, deshalb schreib ich dazu nix mehr.
Wäre einer eigenen Diskussion wert - die sogenannte "Hochkultur" für einen kleinen Interessentenkreis erhalten, koste es die Nichtinteressierten, was es wolle? Aber du hast recht, ist hier o.T.

/elwu

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245


elwu

Forenbeiträge: 125


Nach oben
12.11.2019 16:35 Uhr
I-bins hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe nicht ganz, welchen Zusammenhang du bildest zwischen "zu viele Frauen, zu wenig Männer" und technischen Berufen
Kontext war deine Aussage

"Dass Frauen auch im Real Life weit aktiver sind als Männer, sieht auch ein Blinder. Egal, wo man sich befindet - Veranstaltungen, Kino, Oper, Museum, völligwoanders - man sieht Paare, Familien, Frauen"

was nicht zutrifft, wie ein Blick in eine MINT-Vorlesung, in Werkhallen von Autoherstellern, auf Plätze und Zuschauerränge bei Fußball, Basketball, Formel-1 usw zeigt. Soll man daraus schließen, dass Männer "auch im Real Life weit aktiver sind als Frauen"? Natürlich nicht, das wäre unsinnig. Die haben nur andere Interessen.

Darüber hinaus, dieses Jahr nahm ich an zwei 'Singlereisen' teil, das Geschlechterverhältnis war da einigermaßen ausgeglichen. Und auch auf Weinlauben oder beim wandern sieht mir das nicht arg einseitig aus.

Übrigens sehe ich bei Rockkonzerten und im Irish-Pub sicher ebenso viele 'freilaufende' Frauen wie Männer, sind die dann auch 'einseitig interessiert'? Ach ja, "Deshalb habe ich diesen Satz auch längst wieder gelöscht" stimmt nicht - der steht immer noch da.

Unterm Strich: Vorurteile sollte man abbauen, sich dafür auch mal aufs Feld der anderen begeben, dann geht das am besten. Ich mache das z.B. indem ich ab und an zu Tanzevents gehe, die in der Tat einen weit höheren Frauenanteil haben, und frag' nicht, was ich vom Paartanz, insbesondere Discofox, halte

/elwu

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245


Marci19

Forenbeiträge: 89


Nach oben
12.11.2019 21:03 Uhr
Gerade auf Tanzevents oder allgemein beim Tanzen wäre es relativ einfach das Gegenüber ohne jedlichen Zwang kennenzulernen.
Hier ist man ungebunden ohne Bits und Bytes zwischen einem, ein falsches Wort wird einem nicht ganz krumm genommen, man schaut sich in dir Augen und fast sich an, was dem Näherkommen schon einen Schritt weiter geht, den Schmetterlingen nicht weit davon entfernt zu sein.
Und dennoch, wenn man mal den Bauchtanz aussen vor lässt, eine Frauendomäne ist.
Es muss auch nicht immer Diskofox, Samba, Salsa oder Walzer sein.
Es gibt genügend andere Tänze, wenn man mal das Gehoppse im halb dunkeln, getreu nach dem Motto, du siehst mich nicht und ich dich auch nicht, weg lässt. So gibt es viele andere sehr interessante Tänze, die zwar etwas an mehr Übung erfordern, es letztendlich relativ einfach ist, nicht nur im eigenen Stall, jemand kennenzulernen. Tja ....
I-bins



Nach oben
13.11.2019 21:04 Uhr
elwu hat folgendes geschrieben:
"Deshalb habe ich diesen Satz auch längst wieder gelöscht" stimmt nicht - der steht immer noch da.

Verrätst du mir, wo?
Sas77cha



Nach oben
13.11.2019 23:45 Uhr
Wenn alles so einfach wäre, wären wir nicht da wo wir jetzt sind!!!.

elwu

Forenbeiträge: 125


Nach oben
14.11.2019 10:45 Uhr
I-bins hat folgendes geschrieben:

Verrätst du mir, wo?
Hier: https://www.stuttgartersingles.de/forum/posting/17320#17320

/elwu

Meine alten Beiträge: https://www.stuttgartersingles.de/forum/search/user/id/113245

I-bins



Nach oben
14.11.2019 20:09 Uhr
Ok, dann haben wir aneinander vorbei geredet. Ich dachte, du beziehst dich auf eine Aussage, die vor Unzeiten mal in meinem Profil stand.

Marci19

Forenbeiträge: 89


Nach oben
17.11.2019 14:21 Uhr
Zitat von elwu:

"Was den Blitzeinschlag anbelangt fürchte ich, dass die meisten Menschen unseres Alters aus diversen Gründen derart vorsichtig, vorbelastet, vorurteilsbehaftet sind, dass sie sich (wenngleich unbewusst) dagegen wehren, den zuzulassen, obschon sie kaum etwas mehr wünschen, als sich wieder zu verlieben und dass, wenn es denn so kommt, dies auf Gegenseitigkeit beruht... "

Dies ist sehr zutreffend. In der Vergangenheit erlebte ich dies des öfteren, das Schmetterling im Anflug waren, doch wieder ein Stacheldrahtzaun mit einem STOP Schild aufgebaut wurde.
Im Gespräch wünschen sie sich mehr, lassen dies jedoch nicht zu.
Sind die Verletzung so groß das man einen Neuen keine Chance redet man sich ein, sich nicht mehr neu verlieben zu können.
Woran liegt dies?

Mann alleine im IKEA? Manchmal braucht Mann etwas Neues für sein Zuhause.
Sas77cha



Nach oben
17.11.2019 14:23 Uhr
Stimmt
I-bins



Nach oben
18.11.2019 13:20 Uhr
Vielleicht muss man den Begriff "sich verlieben" überhaupt erstmal näher erläutern.


Wenn ich lese, dass jemand sich öfter mal verliebt, dann bin ich mir nicht so sicher, ob das wirklich Verliebtheit ist. Ich habe da zB auch eine Bekannte, die mir ständig erzählt, dass sie irgendwelche gedateten Männer sooo toll findet und mit jedem versucht, irgendwas aufzubauen. Geht das überhaupt, dass man sich andauernd so "verliebt"? Kann man mit jedem x-beliebigen Menschen eine dauerhafte Partnerschaft aufbauen? Oder kommt da nicht eher früher oder später der Knall, mit dem man sich von so einer Pseudogeschichte verabschiedet? Ist sowas nicht Betrug an einem Partner, der tatsächlich emotional in der Beziehung drin hängt, weil er sich mehr Zeit gelassen hat und schließlich erkannte, dass das für ihn Liebe geworden ist?

Wie wahllos sind manche Leute bei der Partnersuche? Suchen die tatsächlich den/die Eine/n, oder wollen/können die nur nicht alleine sein?

Ich persönlich wüsste gar nicht, wie ich es schaffen soll, mich alle zwei Wochen neu zu verlieben... ich könnte mich verlieben, wenn ich einen Menschen so weit kennenlerne, dass ich an ihm liebenswerte Eigenschaften entdecke, und egal, wie sympathisch einem jemand beim ersten Date ist - da schon von Verliebtheit zu sprechen, scheint mir ziemlich weltfremd.
Sas77cha



Nach oben
18.11.2019 13:53 Uhr
I- Bin's hast Recht, und deine Freundin ist eine Streunerin
I-bins



Nach oben
18.11.2019 16:27 Uhr
Sie ist eine Bekannte, keine Freundin.

Beleidigen musst du sie trotzdem nicht.
Sas77cha



Nach oben
18.11.2019 16:47 Uhr
Bleibt eine



Jetzt kostenlos registrieren

Einfach anmelden und verlieben!


  • Eigenes Profil mit Bildergalerie erstellen

  • Besucher des eigenen Profils sehen

  • Persönliche Nachrichten erhalten

  • Profilfoto anderer Mitglieder sehen

  • Persönliche Favoritenliste erstellen

Aktuelle Themen in anderen Foren  
Plauderecke Kettenwörter
Events Live Nacht Ludwigsburg jetzt am 02.05.2020
Verabreden zu Zweit Erlichkeit
Feedback & Ideen Single oder doch nicht?