Jo Jung liest LEONARD PITTS JR. GRANT PARK


„Grant Park“ spielt an zwei Schauplätzen amerikanischer Geschichte: am Tag von Obamas Wahl zum Präsidenten im Herbst 2008 und beim Streik in Memphis, der 1968 zur Ermordung von Martin Luther King führte. In Malcolm Toussaint, dem gefeierten Kolumnisten der „Chicago Post“, verbinden sich die beiden Ereignisse. Mit 60 Jahren ist er desillusioniert. Seine Frau ist gestorben. Ein Leser hat ihn mit dem N-Wort beschimpft. Ein weiterer schwarzer Teenager wurde von der Polizei erschossen. Es ist Wahltag. Barack Obama kann womöglich die Präsidentschaft gewinnen. Toussaint schleust eine Kolumne auf der Titelseite seiner Zeitung an der Chefredaktion vorbei, die mehr Provokation als Kommentar ist. Er schreibt, dass er „müde vom Bullshit der Weißen ist. Genug ist gegenug ist genug“, was zu seiner Entlassung führt. Am gleichen Tag wird er von Rassisten entführt. An einen Stuhl gekettet, hört
er die Jubelrufe aus dem Grant Park, wo die Menge auf Obamas Siegesrede war-
tet, während seine Entführer, die White Resistance Army, planen, das Ereignis zu
bombardieren. Martin Luther Kings Tod wird verbunden mit der Wahl Barack Oba-
mas zum Präsidenten. Soll man man sich lieber widersetzen oder auf den langsamen
Wandel von Hass und Verzweiflung bauen?
LEONARD PITTS Jr. ist Kolumnist für den „Miami Herald“ und Gewinner des Pulitzer-Preises 2004 for commentary. Er ist Autor der Romane „Grant Park“, „Freeman“, „Before I Forget“ und mehrerer Sachbücher. Geboren und aufgewachsen in Südkalifornien, lebt Pitts heute in einem Vorort von Washington, D.C. JO JUNG zieht es 1985 als Schauspieler vom Ruhrpott an die WLB nach Esslingen, wo er unter F. Schirmer bis
1989 spielt. Damals wie heute steht er beim SWR vor dem Mikrofon und der Kamera. Dass F. Schirmer ihn nach seiner Rückkehr an die WLB gern wieder bei sich
spielen sieht, spricht für sich. Jo Jung ist seit Jahren bekannt für seine Lesungen.


... und wer will, darf vor Beginn des Events, um 18:00 Uhr, an der Führungen durchs Pressehaus kostenlos teilnehmen!

Führungen durchs Stuttgarter Pressehaus bieten eine hervorragende Einstimmung auf die Lesung des neuen Romans des amerikanischen Pulitzer-Preisträgers. Jürgen Ruckh, neuer Geschäftsführer des soeben nach Stuttgart übergesiedelten Polarerlags, schildert die Hintergründe zur Entstehung des Romans aus der Perspektive des Verlegers

Pinnwand (0)


Die Pinnwand ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Log dich ein oder melde dich an, um die Einträge zu sehen!

Anmeldungen (0)


Die Teilnehmerliste ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Log dich ein oder melde dich an, um die Teilnehmer zu sehen!
KEINE ANMELDUNG

Stuttgart

Kunst & Kultur, Lesung & Vortrag


Eventinformationen


Anmeldeschluss Dienstag, 11.12.2018 00:00 Uhr

Kosten
Euro 18,-- Sektempfang, Häppchen, Getränke sind im Preis inkludiert. Karten ü/reservix.de

Altersbeschränkung ab 20 Jahre bis 99 Jahre

Teilnehmer Keine Teilnehmer

Max. Teilnehmer 10 (10 freie Plätze)

Max. Begleitpersonen Keine Begleitpersonen

Zum Event anmelden
Events des Initiators »

Bilder

Die Bildergalerien sind nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Alle Single-Events am gleichen Tag 2 Events

  • 19:00 Uhr

    Profilfoto
    Initiatorin

    suchende (61)

  • Profilfoto
    Initiator

    Patrick Socialmatch (36)

    Dieses Event hatte keine Anmeldungen

Single-Events am nächsten Tag »